Now Playing Tracks

Ohne Frage. Der Ruf dieser Frau als Diva eilt ihr voraus. Vielleicht hat das Organisations-Team des Openair Frauenfeld ihr aus diesem Grund einen Solt zugeteilt, der 10min länger war als die der anderen. Der Beginn war auf jedenfall sehr «pünktlich»: Die Band von Lauryn spielte zuerst zehn bis fünfzehn Minuten alleine bis sich die hübsche Ms. Hill (ohne Afro, mit kurzen Haaren) auf die Bühne gesellte um mit dem Konzert zu beginnen. Der ganze Aufrtitt war sehr Rock lastig (allem voran die Band), aber mir gefiel diese Abwechslung sehr gut. Die Stimme von Lauryn kam leider ab und zu etwas zu kurz, durch die starken Bässe und die ein wenig unausgewogene Abmischung. Viele der tausenden von Rap-Fans sahen dies kritischer als ich, jedoch muss man Ms. Hill lassen, dass sie Energie und Herzblut in den Auftritt steckte. Sie kam sogar später bei NAS noch auf die Bühne um mit ihm “if I rule the world” zu singen. Grosses Lob, vielen Dank!
Macht euch selber ein Bild von dem Konzert. Folgend findet ihr Musik-Live Mitschnitte:
Lost Ones: http://youtu.be/X6at8AzQTk8
Doo Wop (That Thing): http://youtu.be/o8ADYUX3Stk
FU-GEE-LA: http://youtu.be/LO_f2sSmLMI
How many mics: http://youtu.be/B0wQpGMKZIc
Zoom Info
Ohne Frage. Der Ruf dieser Frau als Diva eilt ihr voraus. Vielleicht hat das Organisations-Team des Openair Frauenfeld ihr aus diesem Grund einen Solt zugeteilt, der 10min länger war als die der anderen. Der Beginn war auf jedenfall sehr «pünktlich»: Die Band von Lauryn spielte zuerst zehn bis fünfzehn Minuten alleine bis sich die hübsche Ms. Hill (ohne Afro, mit kurzen Haaren) auf die Bühne gesellte um mit dem Konzert zu beginnen. Der ganze Aufrtitt war sehr Rock lastig (allem voran die Band), aber mir gefiel diese Abwechslung sehr gut. Die Stimme von Lauryn kam leider ab und zu etwas zu kurz, durch die starken Bässe und die ein wenig unausgewogene Abmischung. Viele der tausenden von Rap-Fans sahen dies kritischer als ich, jedoch muss man Ms. Hill lassen, dass sie Energie und Herzblut in den Auftritt steckte. Sie kam sogar später bei NAS noch auf die Bühne um mit ihm “if I rule the world” zu singen. Grosses Lob, vielen Dank!
Macht euch selber ein Bild von dem Konzert. Folgend findet ihr Musik-Live Mitschnitte:
Lost Ones: http://youtu.be/X6at8AzQTk8
Doo Wop (That Thing): http://youtu.be/o8ADYUX3Stk
FU-GEE-LA: http://youtu.be/LO_f2sSmLMI
How many mics: http://youtu.be/B0wQpGMKZIc
Zoom Info

Ohne Frage. Der Ruf dieser Frau als Diva eilt ihr voraus. Vielleicht hat das Organisations-Team des Openair Frauenfeld ihr aus diesem Grund einen Solt zugeteilt, der 10min länger war als die der anderen. Der Beginn war auf jedenfall sehr «pünktlich»: Die Band von Lauryn spielte zuerst zehn bis fünfzehn Minuten alleine bis sich die hübsche Ms. Hill (ohne Afro, mit kurzen Haaren) auf die Bühne gesellte um mit dem Konzert zu beginnen. Der ganze Aufrtitt war sehr Rock lastig (allem voran die Band), aber mir gefiel diese Abwechslung sehr gut. Die Stimme von Lauryn kam leider ab und zu etwas zu kurz, durch die starken Bässe und die ein wenig unausgewogene Abmischung. Viele der tausenden von Rap-Fans sahen dies kritischer als ich, jedoch muss man Ms. Hill lassen, dass sie Energie und Herzblut in den Auftritt steckte. Sie kam sogar später bei NAS noch auf die Bühne um mit ihm “if I rule the world” zu singen. Grosses Lob, vielen Dank!

Macht euch selber ein Bild von dem Konzert. Folgend findet ihr Musik-Live Mitschnitte:

Lost Ones: http://youtu.be/X6at8AzQTk8

Doo Wop (That Thing): http://youtu.be/o8ADYUX3Stk

FU-GEE-LA: http://youtu.be/LO_f2sSmLMI

How many mics: http://youtu.be/B0wQpGMKZIc

Wenn hier in der Schweiz der Sommer sich nicht zu behaupten mag, dann muss man ihn halt suchen. Genau dies war das Ziel der Städtereise von Livia und meiner Wenigkeit. Rom mit all seinen Sehenswürdigkeiten präsentierte sich als gute Option. Für mich zum fotografieren ist diese Stadt ein Paradies: Mit jedem Schritt könnte man wieder ein Foto schiessen. Ich musste mich ein wenig am Riemen reissen um nicht gleich am ersten Tag die ganze Speicherkarte zu füllen. Ich habe nun versucht, ein paar meiner engsten Auswahl auszusuchen und sie euch hier zu zeigen.
Zoom Info
Wenn hier in der Schweiz der Sommer sich nicht zu behaupten mag, dann muss man ihn halt suchen. Genau dies war das Ziel der Städtereise von Livia und meiner Wenigkeit. Rom mit all seinen Sehenswürdigkeiten präsentierte sich als gute Option. Für mich zum fotografieren ist diese Stadt ein Paradies: Mit jedem Schritt könnte man wieder ein Foto schiessen. Ich musste mich ein wenig am Riemen reissen um nicht gleich am ersten Tag die ganze Speicherkarte zu füllen. Ich habe nun versucht, ein paar meiner engsten Auswahl auszusuchen und sie euch hier zu zeigen.
Zoom Info
Wenn hier in der Schweiz der Sommer sich nicht zu behaupten mag, dann muss man ihn halt suchen. Genau dies war das Ziel der Städtereise von Livia und meiner Wenigkeit. Rom mit all seinen Sehenswürdigkeiten präsentierte sich als gute Option. Für mich zum fotografieren ist diese Stadt ein Paradies: Mit jedem Schritt könnte man wieder ein Foto schiessen. Ich musste mich ein wenig am Riemen reissen um nicht gleich am ersten Tag die ganze Speicherkarte zu füllen. Ich habe nun versucht, ein paar meiner engsten Auswahl auszusuchen und sie euch hier zu zeigen.
Zoom Info
Wenn hier in der Schweiz der Sommer sich nicht zu behaupten mag, dann muss man ihn halt suchen. Genau dies war das Ziel der Städtereise von Livia und meiner Wenigkeit. Rom mit all seinen Sehenswürdigkeiten präsentierte sich als gute Option. Für mich zum fotografieren ist diese Stadt ein Paradies: Mit jedem Schritt könnte man wieder ein Foto schiessen. Ich musste mich ein wenig am Riemen reissen um nicht gleich am ersten Tag die ganze Speicherkarte zu füllen. Ich habe nun versucht, ein paar meiner engsten Auswahl auszusuchen und sie euch hier zu zeigen.
Zoom Info
Wenn hier in der Schweiz der Sommer sich nicht zu behaupten mag, dann muss man ihn halt suchen. Genau dies war das Ziel der Städtereise von Livia und meiner Wenigkeit. Rom mit all seinen Sehenswürdigkeiten präsentierte sich als gute Option. Für mich zum fotografieren ist diese Stadt ein Paradies: Mit jedem Schritt könnte man wieder ein Foto schiessen. Ich musste mich ein wenig am Riemen reissen um nicht gleich am ersten Tag die ganze Speicherkarte zu füllen. Ich habe nun versucht, ein paar meiner engsten Auswahl auszusuchen und sie euch hier zu zeigen.
Zoom Info
Wenn hier in der Schweiz der Sommer sich nicht zu behaupten mag, dann muss man ihn halt suchen. Genau dies war das Ziel der Städtereise von Livia und meiner Wenigkeit. Rom mit all seinen Sehenswürdigkeiten präsentierte sich als gute Option. Für mich zum fotografieren ist diese Stadt ein Paradies: Mit jedem Schritt könnte man wieder ein Foto schiessen. Ich musste mich ein wenig am Riemen reissen um nicht gleich am ersten Tag die ganze Speicherkarte zu füllen. Ich habe nun versucht, ein paar meiner engsten Auswahl auszusuchen und sie euch hier zu zeigen.
Zoom Info
Wenn hier in der Schweiz der Sommer sich nicht zu behaupten mag, dann muss man ihn halt suchen. Genau dies war das Ziel der Städtereise von Livia und meiner Wenigkeit. Rom mit all seinen Sehenswürdigkeiten präsentierte sich als gute Option. Für mich zum fotografieren ist diese Stadt ein Paradies: Mit jedem Schritt könnte man wieder ein Foto schiessen. Ich musste mich ein wenig am Riemen reissen um nicht gleich am ersten Tag die ganze Speicherkarte zu füllen. Ich habe nun versucht, ein paar meiner engsten Auswahl auszusuchen und sie euch hier zu zeigen.
Zoom Info
Wenn hier in der Schweiz der Sommer sich nicht zu behaupten mag, dann muss man ihn halt suchen. Genau dies war das Ziel der Städtereise von Livia und meiner Wenigkeit. Rom mit all seinen Sehenswürdigkeiten präsentierte sich als gute Option. Für mich zum fotografieren ist diese Stadt ein Paradies: Mit jedem Schritt könnte man wieder ein Foto schiessen. Ich musste mich ein wenig am Riemen reissen um nicht gleich am ersten Tag die ganze Speicherkarte zu füllen. Ich habe nun versucht, ein paar meiner engsten Auswahl auszusuchen und sie euch hier zu zeigen.
Zoom Info
Wenn hier in der Schweiz der Sommer sich nicht zu behaupten mag, dann muss man ihn halt suchen. Genau dies war das Ziel der Städtereise von Livia und meiner Wenigkeit. Rom mit all seinen Sehenswürdigkeiten präsentierte sich als gute Option. Für mich zum fotografieren ist diese Stadt ein Paradies: Mit jedem Schritt könnte man wieder ein Foto schiessen. Ich musste mich ein wenig am Riemen reissen um nicht gleich am ersten Tag die ganze Speicherkarte zu füllen. Ich habe nun versucht, ein paar meiner engsten Auswahl auszusuchen und sie euch hier zu zeigen.
Zoom Info

Wenn hier in der Schweiz der Sommer sich nicht zu behaupten mag, dann muss man ihn halt suchen. Genau dies war das Ziel der Städtereise von Livia und meiner Wenigkeit. Rom mit all seinen Sehenswürdigkeiten präsentierte sich als gute Option. Für mich zum fotografieren ist diese Stadt ein Paradies: Mit jedem Schritt könnte man wieder ein Foto schiessen. Ich musste mich ein wenig am Riemen reissen um nicht gleich am ersten Tag die ganze Speicherkarte zu füllen. Ich habe nun versucht, ein paar meiner engsten Auswahl auszusuchen und sie euch hier zu zeigen.

Am 1. Juni konnte unser Verein “Fixedgear-Aarau” das neue Ladenlokal beziehen und mit den Umbau arbeiten beginnen. Nach nur knapp einer Woche präsentierten wir die Resultate der Öffentlichkeit: Eine kleines Pre-Opening mit viel Informationsaustausch, Fussball EM2012 Übertragung und gekühltem Bier. Nun können wir weiter am Atelier arbeiten und hoffentlich bald die richtige, offizielle Öffnung feiern.
Zoom Info
Am 1. Juni konnte unser Verein “Fixedgear-Aarau” das neue Ladenlokal beziehen und mit den Umbau arbeiten beginnen. Nach nur knapp einer Woche präsentierten wir die Resultate der Öffentlichkeit: Eine kleines Pre-Opening mit viel Informationsaustausch, Fussball EM2012 Übertragung und gekühltem Bier. Nun können wir weiter am Atelier arbeiten und hoffentlich bald die richtige, offizielle Öffnung feiern.
Zoom Info
Am 1. Juni konnte unser Verein “Fixedgear-Aarau” das neue Ladenlokal beziehen und mit den Umbau arbeiten beginnen. Nach nur knapp einer Woche präsentierten wir die Resultate der Öffentlichkeit: Eine kleines Pre-Opening mit viel Informationsaustausch, Fussball EM2012 Übertragung und gekühltem Bier. Nun können wir weiter am Atelier arbeiten und hoffentlich bald die richtige, offizielle Öffnung feiern.
Zoom Info
Am 1. Juni konnte unser Verein “Fixedgear-Aarau” das neue Ladenlokal beziehen und mit den Umbau arbeiten beginnen. Nach nur knapp einer Woche präsentierten wir die Resultate der Öffentlichkeit: Eine kleines Pre-Opening mit viel Informationsaustausch, Fussball EM2012 Übertragung und gekühltem Bier. Nun können wir weiter am Atelier arbeiten und hoffentlich bald die richtige, offizielle Öffnung feiern.
Zoom Info
Am 1. Juni konnte unser Verein “Fixedgear-Aarau” das neue Ladenlokal beziehen und mit den Umbau arbeiten beginnen. Nach nur knapp einer Woche präsentierten wir die Resultate der Öffentlichkeit: Eine kleines Pre-Opening mit viel Informationsaustausch, Fussball EM2012 Übertragung und gekühltem Bier. Nun können wir weiter am Atelier arbeiten und hoffentlich bald die richtige, offizielle Öffnung feiern.
Zoom Info

Am 1. Juni konnte unser Verein “Fixedgear-Aarau” das neue Ladenlokal beziehen und mit den Umbau arbeiten beginnen. Nach nur knapp einer Woche präsentierten wir die Resultate der Öffentlichkeit: Eine kleines Pre-Opening mit viel Informationsaustausch, Fussball EM2012 Übertragung und gekühltem Bier. Nun können wir weiter am Atelier arbeiten und hoffentlich bald die richtige, offizielle Öffnung feiern.

Der Besuch an den Bike Days in Solothurn hat sich gelohnt: Der erste Minidrome der Schweiz wurde am Freitag Abend (4. Mai 2012) eröffnet und jeder der wollte konnte sein Fahrkönnen auf der kleinen Bahn ausprobieren. Unsere Jungs vom Fixedgear-Aarau wollten sich die Chance nicht entgehen lassen und testeten die Bahn mit ihren Drahteseln aus!
Ich kann euch sagen, es macht echt Spass die kleine Bahn zu fahren und das Adrenalin kommt auch nicht zu kurz!
Zoom Info
Der Besuch an den Bike Days in Solothurn hat sich gelohnt: Der erste Minidrome der Schweiz wurde am Freitag Abend (4. Mai 2012) eröffnet und jeder der wollte konnte sein Fahrkönnen auf der kleinen Bahn ausprobieren. Unsere Jungs vom Fixedgear-Aarau wollten sich die Chance nicht entgehen lassen und testeten die Bahn mit ihren Drahteseln aus!
Ich kann euch sagen, es macht echt Spass die kleine Bahn zu fahren und das Adrenalin kommt auch nicht zu kurz!
Zoom Info
Der Besuch an den Bike Days in Solothurn hat sich gelohnt: Der erste Minidrome der Schweiz wurde am Freitag Abend (4. Mai 2012) eröffnet und jeder der wollte konnte sein Fahrkönnen auf der kleinen Bahn ausprobieren. Unsere Jungs vom Fixedgear-Aarau wollten sich die Chance nicht entgehen lassen und testeten die Bahn mit ihren Drahteseln aus!
Ich kann euch sagen, es macht echt Spass die kleine Bahn zu fahren und das Adrenalin kommt auch nicht zu kurz!
Zoom Info
Der Besuch an den Bike Days in Solothurn hat sich gelohnt: Der erste Minidrome der Schweiz wurde am Freitag Abend (4. Mai 2012) eröffnet und jeder der wollte konnte sein Fahrkönnen auf der kleinen Bahn ausprobieren. Unsere Jungs vom Fixedgear-Aarau wollten sich die Chance nicht entgehen lassen und testeten die Bahn mit ihren Drahteseln aus!
Ich kann euch sagen, es macht echt Spass die kleine Bahn zu fahren und das Adrenalin kommt auch nicht zu kurz!
Zoom Info

Der Besuch an den Bike Days in Solothurn hat sich gelohnt: Der erste Minidrome der Schweiz wurde am Freitag Abend (4. Mai 2012) eröffnet und jeder der wollte konnte sein Fahrkönnen auf der kleinen Bahn ausprobieren. Unsere Jungs vom Fixedgear-Aarau wollten sich die Chance nicht entgehen lassen und testeten die Bahn mit ihren Drahteseln aus!

Ich kann euch sagen, es macht echt Spass die kleine Bahn zu fahren und das Adrenalin kommt auch nicht zu kurz!

Ein paar Stunden im Industriequartier in Aarau. Ein Paradies für Fotografen, mit diversen Details. Es ist sicher nicht das letzte Mal, dass ich an diesem Ort diverse Dinge ablichte! Wenn man mit den Fixies unterwegs ist (meines ist das schwarz-weisse) findet man immer wieder neue Locations, die man untersuchen kann und will. In einem solchen Quartier gehört halt ein wenig Dreistheit, Ehrgeiz und Dehnbarkeit dazu.
Zoom Info
Ein paar Stunden im Industriequartier in Aarau. Ein Paradies für Fotografen, mit diversen Details. Es ist sicher nicht das letzte Mal, dass ich an diesem Ort diverse Dinge ablichte! Wenn man mit den Fixies unterwegs ist (meines ist das schwarz-weisse) findet man immer wieder neue Locations, die man untersuchen kann und will. In einem solchen Quartier gehört halt ein wenig Dreistheit, Ehrgeiz und Dehnbarkeit dazu.
Zoom Info
Ein paar Stunden im Industriequartier in Aarau. Ein Paradies für Fotografen, mit diversen Details. Es ist sicher nicht das letzte Mal, dass ich an diesem Ort diverse Dinge ablichte! Wenn man mit den Fixies unterwegs ist (meines ist das schwarz-weisse) findet man immer wieder neue Locations, die man untersuchen kann und will. In einem solchen Quartier gehört halt ein wenig Dreistheit, Ehrgeiz und Dehnbarkeit dazu.
Zoom Info
Ein paar Stunden im Industriequartier in Aarau. Ein Paradies für Fotografen, mit diversen Details. Es ist sicher nicht das letzte Mal, dass ich an diesem Ort diverse Dinge ablichte! Wenn man mit den Fixies unterwegs ist (meines ist das schwarz-weisse) findet man immer wieder neue Locations, die man untersuchen kann und will. In einem solchen Quartier gehört halt ein wenig Dreistheit, Ehrgeiz und Dehnbarkeit dazu.
Zoom Info
Ein paar Stunden im Industriequartier in Aarau. Ein Paradies für Fotografen, mit diversen Details. Es ist sicher nicht das letzte Mal, dass ich an diesem Ort diverse Dinge ablichte! Wenn man mit den Fixies unterwegs ist (meines ist das schwarz-weisse) findet man immer wieder neue Locations, die man untersuchen kann und will. In einem solchen Quartier gehört halt ein wenig Dreistheit, Ehrgeiz und Dehnbarkeit dazu.
Zoom Info
Ein paar Stunden im Industriequartier in Aarau. Ein Paradies für Fotografen, mit diversen Details. Es ist sicher nicht das letzte Mal, dass ich an diesem Ort diverse Dinge ablichte! Wenn man mit den Fixies unterwegs ist (meines ist das schwarz-weisse) findet man immer wieder neue Locations, die man untersuchen kann und will. In einem solchen Quartier gehört halt ein wenig Dreistheit, Ehrgeiz und Dehnbarkeit dazu.
Zoom Info
Ein paar Stunden im Industriequartier in Aarau. Ein Paradies für Fotografen, mit diversen Details. Es ist sicher nicht das letzte Mal, dass ich an diesem Ort diverse Dinge ablichte! Wenn man mit den Fixies unterwegs ist (meines ist das schwarz-weisse) findet man immer wieder neue Locations, die man untersuchen kann und will. In einem solchen Quartier gehört halt ein wenig Dreistheit, Ehrgeiz und Dehnbarkeit dazu.
Zoom Info
Ein paar Stunden im Industriequartier in Aarau. Ein Paradies für Fotografen, mit diversen Details. Es ist sicher nicht das letzte Mal, dass ich an diesem Ort diverse Dinge ablichte! Wenn man mit den Fixies unterwegs ist (meines ist das schwarz-weisse) findet man immer wieder neue Locations, die man untersuchen kann und will. In einem solchen Quartier gehört halt ein wenig Dreistheit, Ehrgeiz und Dehnbarkeit dazu.
Zoom Info

Ein paar Stunden im Industriequartier in Aarau. Ein Paradies für Fotografen, mit diversen Details. Es ist sicher nicht das letzte Mal, dass ich an diesem Ort diverse Dinge ablichte! Wenn man mit den Fixies unterwegs ist (meines ist das schwarz-weisse) findet man immer wieder neue Locations, die man untersuchen kann und will. In einem solchen Quartier gehört halt ein wenig Dreistheit, Ehrgeiz und Dehnbarkeit dazu.

Am 6. April 2012 fand das erste (inoffizielle) Fifa 12 Turnier statt. Mit 14 Mitstreitern wurde es eine lange und anstrengende Nacht. Die acht Teilnehmer der KO-Runde duellierten sich auf höchstem Niveau Gastgeber Pascal Frehner hatte zwei Pokale vorbereitet: Einen Sieger-Pokal und einen Pechvogel-Pokal. Für beide gab es einen verdienten Eigentümer (Pechvogel: Lukas Christen, Sieger: Christoph Voellmy)

Es ist der Beginn einer Tradition, die hoffentlich noch lange währt!

We make Tumblr themes